Auf diesem Server gilt das deutsche/österreichische Gesetz und Recht! Jegliche Verstöße dagegen werden dementsprechend geahndet.

Über die Regeln selbst[Bearbeiten]

RE-1: Beim Betreten des Servers akzeptierst du diese Regeln ausnahmslos.

RE-2: Es können nach Genehmigung eines Administrators jederzeit Änderungen an den Regeln vorgenommen werden, jedoch sollte diese Änderung auch auf der Website bekanntgegeben werden (z.B. News oder Forum).

RE-3: Bestrafungen durch die Staffmitglieder sind zu akzeptieren. Liegt Verdacht vor, dass ein Staffmitglied eine Bestrafung vergeben hat, die nicht regelkonform ist, so kann Rücksprache mit einem Administrator erfolgen. Auch hat man die Möglichkeit, sich im Forum unter den dafür geltenden Richtlinien für einen Fehltritt zu entschuldigen.

Generelle Regeln[Bearbeiten]

Diese Regeln gelten für alle Bereiche, die mit Neostralis zu tun haben. (Ingame, TeamSpeak, Forum...)

GE-1: Im öffentlichen Chat ist ein freundlicher und höflicher Umgangston mit jedem Neostralis-Spieler zu pflegen. In irgendeiner Weise anstößige, rassistische, sexistische, radikale, perverse, beleidigende Sprache und Inhalte sind an jeglicher Stelle absolut verboten! Wann die Sprache diese Grenze überschreitet, liegt, im Zweifelsfall, im Ermessen des Teams. Als Beleidigung gilt alles, was vom Betroffenem und dem zuständigen Teamler als solche interpretiert wird.

GE-2: Im öffentlichen Chat ist stets Deutsch zu sprechen. Andere Sprachen können aber gerne über den Flüsterchat gesprochen werden. Eine Außnahme hierbei bilden Anglizismen.

GE-3: Serverwerbung, sowohl im öffentlichen Chat, als auch in Privatnachrichten, jeglicher Art ist ein absolutes Tabu. Serverwerbung ist das Anpreisen eines anderen Servers mit dem Ziel, andere Spieler dahin abzuwerben.

GE-4: Links, die gegen geltendes, deutsches oder österreichisches Recht verstoßen oder zu nicht jugendfreien Inhalten, insbesondere erotischer Natur oder Glücksspiel, führen, sind überall verboten.

GE-5: Es ist strengstens untersagt, Teamler, die gerade einem Spieler helfen, anzugreifen.

GE-6 Die Staffmitglieder, insbesondere die Administratoren, dürfen darüber entscheiden, ob ein Spieler am Server spielen darf oder nicht. Dieser Fall kann auch eintreten, wenn ein Spieler übermäßig "nervt", ohne gegen eine Regel zu verstoßen.

GE-7: Längere Privatgespräche sind über /msg [spieler] [nachricht] zu führen.

GE-8: Spieler dürfen nicht ohne weiteren Grund gestört werden. Ausgenommen in Clankriegen.

GE-9: Spamming, also wiederhohltes Senden von gleichen, ähnlichen oder sinnlosen Nachrichten ist verboten. Selbiges gilt, wenn eine Botschaft in mehreren Zeilen geschrieben wird, obwohl sie locker in einer Zeile Platz hätte.

GE-10: Das wissentliche Ausnutzen von Bugs ist strengstens untersagt! Bugs sind direkt bei unserem Bugtracker (neostralis.com/bugs) zu melden.

GE-11: Das Verwenden mehrerer Minecraft-Accounts ist ohne die Erlaubnis der Administrative nicht erlaubt. Ebenso ist untersagt, dass mehrere Personen denselben Account verwenden. Beim Versuch, einen Ban mit einem Zweitaccount zu umgehen, wird der Zweitaccount permanent gebannt und die Bandauer des Hauptaccounts verdoppelt. Das Übertragen der Benutzerdaten auf einen neuen Account ist nur gestattet, wenn sich der Spieler nicht mehr in den alten Account einloggen kann, wobei nach erfolgreicher Portierung der alte Account permanent gebannt wird.

Ingame[Bearbeiten]

IN-1: Unangebrachte Bauwerke wie beispielsweise Hakenkreuze, Geschlechtsorgane oder ähnliches sind verboten.

IN-2: Tödliche Fallen sind genau so wie Fallen, aus denen man nicht mehr herauskommt, verboten. Die einzige Ausnahme besteht in Fallen, die ausschließlich auf Clankriege abgestimmt und innerhalb des eigenen Clangrundstücks sind. Im Falle von Frieden sollten sie deaktiviert oder leicht ersichtlich gekennzeichnet werden.

IN-3: Clientmodifikationen und Cheats wie Fly, Xray, Killaura usw sind strikt verboten, auch andere Zusatzprogramme! Eine Ausnahme stellen Grafikmods wie Optifine, Shaders oder Minimaps dar.

IN-4: Handelsbetrug in Form von Nicht-Einhaltung einer Handelsabsprache ist verboten. Um eine solche Beweisen zu können, muss zumindest ein eindeutiger Screenshot der genauen Handelsabsprache gemacht worden sein.

IN-5: Wer einem anderen Spieler Rechte am eigenen Grundstück gibt, ist selbst für potenziellen Schaden verantworlich, da der andere Spieler somit Mitbesitzer des Bauwerkes ist.

IN-6: Es sind keine dauerhaft laufenden Clocks erlaubt. Diese müssen nach Verwendung ausgeschaltet werden. Ausnahme: Block-Update-Detectors und Tageslichtsensoren.

IN-7: Sich selbstständig horizontal fortbewegende Maschinen sind strengstens verboten.

Regeln für Stadtleiter[Bearbeiten]

SL-1: Bebaute Grundstücke dürfen erst dann abgerissen, bearbeitet oder verkauft werden, wenn der Besitzer mindestens zwei Wochen vorher gewarnt wurde. Ohne Warnung darf dies auch nach zwei Monaten Inaktivität geschehen.

SL-2: Wenn ein Spieler gegen die Bauregeln der Stadt verstößt, so muss der Stadtleiter dem Spieler die Möglichkeit geben, seinen Fehler selbst zu beheben.

SL-3: Der Stadtleiter darf auf einem Grundstück eines Bewohners PvP nicht ungefragt aktivieren, aber es jederzeit ausschalten.

SL-4: Auf freien Grundstücken muss es immer ein gut ersichtliches Verkaufsschild geben.

Team[Bearbeiten]

ST-1: Jeder Teamler ist selbst für seine Strafhandlungen verantwortlich und muss ggf. Rechenschaft vor Admins tragen anstatt, dass Admins einfach sofort selbst Handlung ergreifen.

ST-2: Bei Beschwerde über einen Teamler kann man sich, insofern man anonym bleiben will, an einen Adminstrator wenden.

ST-3: Eine Abwesenheit länger als 4 Tage ist als Teamler im Forum bekanntzugeben.

Forenregeln[Bearbeiten]

FO-1: Formatierungen (Schriftart, Schriftfarbe, Schriftgröße) sind sinnvoll und in geringem Maße zu verwenden. Fließtext muss im Idealfall unformatiert bleiben.

FO-2: Forensignaturen dürfen maximal 125 Pixel hoch sein und dürfen keinerlei animierte Grafiken enthalten. Die Signatur muss zwischen 15 und 192 Zeichen lang sein.

Teamspeak-Regeln[Bearbeiten]

TS-1: Wer am Minecraftserver spielt, sollte am Teamspeakserver seinen Nickname so wählen, dass daraus ersichtlich wird, wie er in Minecraft heißt. Ideal ist es, den Minecraftnamen als Nickname zu wählen.

TS-2: Es ist auf gute Sprachqualität zu achten. Spürbare Echos sind zu vermeiden.

TS-3: Die Verwendung von Voicechangern und Soundboards ist strengstens untersagt.

TS-4: Die Anstups-Funktion sollte nur mit Bedacht genutzt werden.

TS-5: Ständiges hin- und herjoinen zwischen den einzelnen Channels ist untersagt.

TS-6: Es werden keine Avatare geduldet, deren Inhalte pornografisch, beleidigend, rassistisch, radikal oder auf andere Art anstößig sind.

TS-7: Spieler dürfen nicht ohne guten Grund oder ohne ihre Zustimmung in einen anderen Channel verschoben werden, insbesondere nicht aus dem Anfangschannel.

Einen Überblick über typische Bestrafungen bei Verstößen gibt der Strafkatalog.