2Admins

Zuständig für die Verwaltung und das Backend des Servers.

3Moderatoren

Kontrollieren den Server und die Community.

4Supporter

Kümmern sich um die Probleme und Anliegen der Spieler.

2Coaches

Betreuen neue Spieler und begleiten sie beim Einstieg in das Serverleben.

1QuestDevs

Entwerfen und programmieren neue Quests für den Server.

3Baumeister

Haben volle Baurechte und sind zuständig für Questdörfer und Infrastruktur.

22Ehemalige Staffmitglieder

Machten den Server erst zu dem, was er heute ist.

Über die Teamler

SanX

[Admin]

SanX

SanX vs Niedere Tauern - 2017 Edition
Es kann vorkommen, dass ich manchmal ein oder zwei Tage lang nicht online bin. Dann wandere ich meistens in den Bergen herum. Hier sind ein paar Fotos von meinen letzten Touren.


Spoiler:


Sauofenspitze

Spoiler:


Der Anstieg führt über den herbstlichen Sauofensee.


Es geht durch eine steinige Schlucht hinauf.


Bald ist die Westterrasse erreicht.


Kleine Seen auf der Westterrasse des Sauofens.


Weiter oben liegen weitere Lacken auf der Nordterrasse.


Sauofenspitze, die inmitten dieser Terrassen empor ragt.


Blick zum Schöderkogel, der sich über der Südterrasse erhebt.


Ein falscher Schritt und man stürzt hier hunderte Meter in die Tiefe.


Höllkogel, Geierhaupt, Schrimpfkogel, Kerschkernkogel:

Spoiler:


Aufstieg aus dem Ingeringgraben mit dem Ingeringsee über den Saurücken.


Schluchten und Geröllhalden im Bereich des Höllkogels. Ob hier Trolle und Kobolde leben?


Blick vom Gipfel des Geierhaupts nach Westen zum Gamskögel in der Bildmitte. Am Horizont sind die Wölzer Tauern erkennbar. Schließlich war die Fernsicht an diesem Herbsttag überwältigend.


Kleiner See am Schaunitztörl mit dem imposanten Schaunitzkopf.


Sumpflandschaft in der Nähe des Hahnsees.


Gamskögel, Amachkogel:

Spoiler:


Aufstieg im Nebel aus dem Gaalgraben.


Knapp über dem Nebel auf etwa 2100m Höhe.


Gipfelkreuz des Gamskögels mit Blick nach Nordwesten.


Nebelmeer im Murtal. Nur wenige Berge wie der Amachkogel oder das Kesseleck ragen wie Inseln heraus.


Wie ein Gletscher fließt der Nebel über den Alpenhauptkamm ins Tal und löst sich dann auf.


Blick nach Norden zum Griesstein. Wer sieht den Steinbock?


Süßleiteck:

Spoiler:


Der Aufstieg führt wie viele andere Touren am Etrachsee über die Rudolf-Schober-Hütte.


Eine vom Gletscher geformte Schutthalde mit zahlreichen Endmoränen.


Hier gehts rauf!


Hier sieht man über ein Dutzend Gipfel, die ich schon bestiegen habe.


Die beiden Sauofenseen.


Fernsicht nach Westen. Ganz links am Horizont überragt der Hochgolling alle anderen Berge der niederen Tauern.


Das Gipfelkreuz des Süßleitecks.


Predigtstuhl:

Spoiler:


Seenlandschaft im Rantental.


Kristallblauer See mit glitzernden Steinen am Boden.


Der Gipfel des Predigtstuhls.


Leichte Kletterei am Gipfelaufbau.


Blick nach Noden in Richtung Dachsteinmassiv, dessen Klippen am Horizont gerade noch zu erkennen sind.


Abstieg zurück ins Rantental.


Hochstubofen, Rettlkirchspitze:

Spoiler:


Talschluss des Eselsberggrabens, darüber der Hochstubofen.


Über dem Eselsberggraben thront die Wölzer Schoberspitze. (links oben)


Blick vom Hochstubofen nach Norden ins Sölktal. Links sind die Kaltenbachseen mit dem Deneck darüber erkennbar.


Steinige Gratwanderung auf die Rettlkirchspitze.


Blick von der Rettlkirchspitze zum um einen Meter niedrigeren Greim und zum türkisen Rettlsee.


Bauleiteck, Wildenkarseen, Sauofenseen, Grübelsee:

Spoiler:


Blick zum Süßleiteck, Schrein, Sauofenspitz und Schöderkogel beim Aufstieg aufs Bauleiteck.


Der obere Wildenkarsee mit seiner intensiven, blauen Farbe.


Der Sauofensee mit dem Sauofen darüber.


Nachmittag am Sauofensee.


Am Grübelsee weiden ein paar Pferde.


Schönfeldspitz, Eiskarspitz, Hohenwart, Wildsee, Glattjoch, Luxenwinkel, Kegeleck, Hochfeld, Malaisseen, Gstoder, Gastrumerhöhe, Rossalmspitz:

Spoiler:


Der Schöttlgraben und seine angrenzenden Berge zählen zu den abgeschiedensten und einsamsten Gebieten der Niederen Tauern. Dementsprechend ist auch der Zustand der Wege und Markierungen.


Aufstieg aus dem Pusterwald auf den Schönfeldspitz.


Vorne der Schönfeldspitz, dann der Eiskarspitz und dahinter die Hochweberspitze.


Am Fuße des Hohenwart befindet sich der Wildsee, der mit seinen geschätzten 25°C zum Baden einlädt.


Vom Gletscher geschliffene Terrasse.


See unter dem Glattjoch.


Lagerfeuer am Glattjoch. Zum Glück hatte ich Marshmallows mit.


Am nächsten Morgen: Glattjochkapelle mit Hochweberspitze im Hintergrund.


Blick auf die Hochweberspitze aus dem Luxenwinkel.


Glasklarer, blauer See im Weberkar über dem Luxenwinkel.


Vom Hochfeld auf das Kegeleck. Glimmer, Quartzkristalle und Granate liegen quer am Boden verstreut. In der Mitte am Horizont ist die Wölzer Schoberspitze zu erkennen.


Bei den Malaisseen unter dem Kegeleck. Das Wasser war etwas kälter als beim Wildsee.


Die Malaisseen. Der Wasserspiegel des hinteren Sees liegt etwa einen halben Meter höher als der des vorderen.


Verblocktes Grat vom Gstoder auf die Gastrumerhöhe.


Blick zurück zum Gstoder, zur Hochweberspitze, zum Kegeleck und Hochfeld. (v.l.n.r)


Aussicht vom Rossalmspitz über das obere Murtal.


In den Eisenerzer Alpen: Hochstein, Stadlstein, Speikkogel, Wildfeld, Grabnerspitz:

Spoiler:


Blick zum Speikkogel und Stadlstein vom Hochstein.


Der Schwarzenstein.


Gipfelkreuz am Stadlstein.


Blick vom Stadlstein zum Eisenerzer Reichenstein.


Blick vom Stadlstein zum Speikkogel (links) und Wildfeld (rechts). Am Horizont sind die Seckauer Alpen zu sehen.


Aussicht Richtung Osten. Zu sehen ist rechts im Bild der Erzberg, dahinter die Hochschwabgruppe.


Quelle unter dem Wildfeld.


Teich mit Bergmolchen, dahinter das Wildfeld.


Pferde am Grabnerspitz, links im Bild der Reiting.


Am Ende der Wanderung sind wir bei der Graskoglhütte freundlich empfangen worden und haben dort gut gegessen.


Kreuzkogel, Breiteckkoppe, Moarsee:

Spoiler:


Aufstieg zum Kreuzkogel über die kleine und große Windlucken.


Blick von der Breiteckkoppe nach Osten zum Kreuzkogel (links) und zu den Rottenmanner Tauern.


Blick zum Hainzl-Wasserkogel (Mitte) und zum Gruber Hirnkogel (Rechts). Links befindet sich der Bretsteingraben, rechts der Pusterwald. Wer dort unten wohnt, braucht mit dem Auto locker 30min zur nächsten größeren Ortschaft.


Der Moarsee am Fuße der Breiteckkoppe.


Wollgraswiese beim Moarsee. Der spitze Berg am Horizont rechts ist der Großhansl.


In den Lavanttaler Alpen: Roßbachkogel:

Spoiler:


Morgenstimmung im Tal nach einer regnerischen Nacht.


Nasse Grashalme beim Aufstieg.


Auf der Roßbachalm. Dahinter sind Lenzmoarkogel und Speikkogel zu sehen.


Pferde auf der Roßbachalm.


Fernblick nach Süden bis nach Kroatien vom Roßbachkogel.


Abstieg vom Roßbachkogel.


Eisenhut, Breitdach, Zwieflerseen:

Spoiler:


Dieser Bach fließt vom oberen zum unteren Zwieflersee.


Die beiden Seen beim Aufstieg auf den Eisenhut mit Blick auf das Deneck (Mitte rechts).


Blick zum Gipfel es Eisenhuts.


Ein verlandeter See am Fuße des Breitdachs.


Blick vom Breitdach auf die darunterliegende Terrassenlandschaft ins Katschbachtal.


Gemeinsee und Grüner See in den Rottenmanner Tauern

Spoiler:


Grüner See von Norden aus gesehen.


Das Wasser fließt aus dem Gemeinsee in das Tal hinab.


Deneck, Hornfeldspitze, Narrenspitze, Kaltenbachseen

Spoiler:


Der obere Kaltenbachsee.


Hochplateau unter dem Deneck.


Wölzer Schoberspitze, Talkenschrein, Zagelsee, Funklsee

Spoiler:


Oberer Almboden im Eselsberggraben.


Blick vom Zagelsee auf die Gastrumerhöhe (links) und zum Zirbitzkogel (rechts im Hintergrund).


Der Zagelsee mit der Wölzer Schoberspitze.


Große Scharnitzrunde - Sandlerkogel, Steineck, Kühlnbrein, Hühnerkogel, Scharnitzfeld, Großhansl, Kleinhansl, Goldbühel, Jauriskampel, Gruber Hirnkogel

Spoiler:


Blick zum nebelverhangenen Steineck.


Labyrinth am Hühnerkogel. Die vielzähligen Schluchten können bei Nebel bald zum Verhängnis werden.


Blick zurück zum Hühnerkogel.


Blick zur Wildalm vom Kleinhansl. Rottenmanner- und Seckauer Tauern im Hintergrund.


Am Goldbühel.


Blick zurück zum Jauriskampel, Goldbühel und Kleinhansl vom Gruber Hirnkogel. Ganz rechts der Hohenwart.


500 Schafe an den Südhängen des Gruber Hirnkogels.


Preber

Spoiler:


Der Gipfel des Prebers.


Blick vom Preber nach Osten ins Murtal.


Blick vom Preber nach Süden zu den Nockbergen.


Rupprechtseck, Arfeld, Brennerfeldeck, Feldeck

Spoiler:


Blick vom Rupprechtseck zu den übrigen Gipfeln.


Blick nach Osten zu den parallelen "Fingern" der Niederen Tauern.


Maria im Schnee, Kumpitzstein, Lamprechthöhe, Schwaigerhöhe

Spoiler:


Blick zurück nach Maria im Schnee und auf das Aichfeld.


Die Seckauer Alpen.


Marco01_809

[Admin]

Marco01_809

Keine Beschreibung verfügbar.

MyuChan

[Mod]

MyuChan

RP-Daten:
Alter: 30
Aussehen: Blaue Augen, braune Haare, 1,70 m groß, schlank
Charaktereigenschaften: ruhig; etwas strategisch; holt sich bei wichtigen Angelegenheiten auch die Meinung anderer ein; ist tierfreundlich; ist durch ihre Vergangenheit dennoch zu den Menschen mistrauisch; kann aber wütend werden
Hobbys: Schmiedekunst, Zaubereien, lesen, Alchemie, Untergrundarbeiten
Rasse: Waldelfe
Herkunft: Mandrasil
Wohnort: Tanglym
Rolle: Kaiserin von dem Clan "Weiße Garde" und 1. Bürgermeisterin von Tanglym

Real-Life-Daten:
Kleines Mädchen aus Ba-Wü. Vom Alter her gesehen die Mama vom server (inoffiziell)

Velorum

[Mod][B]

Velorum

Hier kommt ihr auf mein YouTube Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCKlYsAhYxgfoubUJJWqV9ew?

Faustball

[Legende][Dev]

Faustball


Über Faustball
Hey, ich heiße im echten Leben eigentlich Yannic und bin stolze 19 Jahre alt. Ich bin eher zurückhaltend, versuche aber stets nett zu meinen Mitmenschen zu sein. In meiner Freizeit mache ich unheimlich gerne Sport und wer hätte es gedacht spiele ich Minecraft, am liebsten baue ich an größeren Projekten und ich lasse nie etwas unvollendet. Ich mache aktuell mein Abitur, an einem Gymnasium in Baden-Württemberg mit Schwerpunkt BWL.

Faustball & Neostralis
Auf den Server wurde ich durch die Serverpräsentation auf Youtube aufmerksam. Das Gezeigte entsprach ziemlich genau meinen Vorstellungen von einem guten Minecraftserver und somit landete ich am 18.06.2015 das erste mal im Spawntempel, wo ich sehr herzlich willkommen geheißen wurde. Nachdem ich mich durch die 15 Quests gekämpft hatte zog ich los in die weite Welt. Schon von Beginn an war mein Ziel eine eigene Stadt zu erbauen, ich wollte nicht auf einem kleinen Grundstück eingeengt leben. Ich streifte von Kontinent zu Kontinent auf der Suche nach dem perfekten Ort für mein Vorhaben. Fündig wurde ich an einer Flussgabelung im tiefen Urwald, an welcher ich zwischen Dickicht und Wurzeln mein erstes Häusschen und den Grundstein für mein Projekt setze. Da ich meine gesamte Zeit am Server in den Bau der Stadt steckte wuchs diese sehr schnell und schon bald lebten 12 Bewohner dort. Somit erlangte ich offiziell den Rang des Stadtleiters. Mir machte es sehr viel Spaß den Neulingen den Server zu zeigen und durch mein gesammeltes Wissen über die Mechaniken bei Fragen zu helfen. Dies passte optimal zu den Aufgaben eines Supporters, für diesen Posten reichte ich meine Bewerbung am 16.07.2015 ein, welche schon 3 Tage später angenommen wurde. In der Zwischenzeit zog es MyuChan in die schöne Stadt und bald leiteten wir diese zusammen, durch ihre fleißige Arbeit konnte das Stadtgebiet schnell erweitert werden und Campdelta wuchs rasant an, um Weihnachten rum konnten wir 30 Einwohner verzeichnen. Das Questsystem von Craftination faszinierte mich von Anfang an, dehalb wollte ich auch lernen wie man eigens Quests schreibt, marvinius erklärte es mir in harter Arbeit und wir suchten ein ums andere mal nach den Fehlern, da ich zu Beginn wenig Talent besaß, aber es erfreut mich jedes mal aufs neue, wenn ich sah wie es funktionierte, genau so wie geplant. Als ich die Grundlagen drauf hatte bastelte ich eigenständig auf einer kleinen Insel sehr weit im Süden an neuen Quests, als das einigermaßen funktionierte wurde ich zum Questdev. Während alle auf die damals sogennante 18Welt warteten an der SanX sehr lange arbeitete, programmierte ich fleißig Quests für Obercorvus und wurde immer besser und sicherer darin. Mit der neuen Welt wurde auch ein komplett neuer Server eingerichtet und alle Plungins überarbeitet, aber auch in meinem Themenbereich war viel zu tun, ich versuchte mich einzubringen um schnellstmöglich alles für den Release von Neostralis vorzubereiten. Ich testete alle Quests und half beim einfügen von Bauwerken, die mit in die neue Welt übernommen worden. Mit dem offiziellen Release wurde ich zum Moderator beförtert und neue Aufgaben warteten auf mich. Die Stadt Campdelta allerdings lies ich zurück um eine Neue im Nordosten von Hibernien aufzubauen, noch heute unter dem Namen Mandrasil zu finden. Zu diesem Zeitpunkt war meine Stadt Mitglied im Orden von Alvirath. Zu Hochzeiten lebten in Mandrasil über 50 Einwohner und sie war die größte Stadt auf gesamt Neostralis. Nach Vespilans Abgang und dem Untergang von Alvirath, wuchs aus dessen Trümmern ein neuer Mächtiger Clans, Milroth, welchen robbadopdop und ich seither leiten. Daraus entwickelte sich eine echte Freundschaft, und da neue Questdörfer für die Implementierung der 2. Evolutionsstufe der Berufe benötigt wurden, baute wir zusammen das Questdorf Drizana auf, er als Builder ich als Questdev. Unsere Teamarbeit passte einfach und so machte es viel Spaß daran zu arbeiten. Als wir dann alles abschlossen und die Quests einwandfrei funktionierten widmeten wir unsere Zeit wieder unseren Städten. Zur Weihnachtszeit 2016 baute ich die Weihnachtsinsel welche auch beim Weihnachtsevent 2017 wieder verwendet wurde, dort konnte man sich seine Geschenke jeden Tag in der Adventszeit abholen.

to be continued...

ExoXP

[Support]

ExoXP

Durch einen einstigen Kometen auf Neosralis enstanten Spanungen zwischen denn Kometen. Dies entlud sich in heftigen Gewittern-

Stina99

[Graf]

Stina99

RP-Daten:
Name: Azarni 
Alter: 18
Aussehen: ca. 160cm groß, violette Haare, sieht oft sehr bleich aus


Geschichte:
Eines Tages lag ich bewusstlos an einem Ort, den ich nicht kannte. Ich wusste nichts mehr von meinem Leben vor diesem Tage. Mein Gedächtnis war wie ausgelöscht. 
Als ich wieder zu mir kam, stand dort ein Mann, der auf mich herabsah. Ich sprang sofort auf und entfernte mich einige Meter. Er schien verwirrt von meinem Verhalten zu sein
sein und fragte, was denn los sei? Ich zögerte etwas, aber schilderte ihm dann doch meine Story, von der aber nicht mehr viel übrig war.  Er brachte mich in seine Stadt namens Harenea. Während der Reise nannte er mir seinen Namen, woraufhin ich erstmal stockte: Er war der König von Harenea!
Nach einer nicht allzu langen Reise kamen wir in Harenea an. Die Stadt lag genauso wie Nomadendorf in der Wüste. Ich brauchte erstmal einige Sekunden, um die Stadt zu bewundern, aber die hatte ich nicht, da ich sonst den Anschluss verlieren würde und in so einer großen Stadt wollte ich nicht allein umherlaufen.  Während wir auf dem Weg zum Rathaus waren, fragte er mich nach meinen Namen. Wie war überhaupt mein Name? Ich wusste es nicht mehr. Er bemerkte, dass ich ihn nicht mehr es und meinte:“ Du wirst dich schon erinnern“





Über mich:
Ich heiße Kerstin und bin 13 Jahre alt. Ich bin eher schüchtern und ruhig, aber kann auch richtig loslegen. In meiner Freizeit spiele ich gerne Fußball und auch andere Ballsportarten. Ich besuche ein Gymnasium in Österreich

Spartakus01

[Support]

Spartakus01

Name : Spartakus der Seher

Alter : 70

Wohnort: Novigrad

Beruf: Stadthalter von Novigrad

Geboren : Tanglym , Datum unbekannt

Nach dem ich zum Erwachsenen wurde beschloss ich , dass es Zeit war hinaus in die Weite Welt zu gehen und sich selbst aufzubauen.
So Gründete ich Novigrad und seit dem lebe ich dort als Stadthalter.Im Laufe der zeit zogen Händler ein und aus aus der Stadt und als ein Seher kam, von großer Bekanntheit , dachte ich mir wieso frage ich nicht ob er mich nicht unterrichten wolle. Er bejahte dies und unterrichtet mich bis zu seinem Tode. Kurz vor seinem Tode sagte er zur mir dass er mir nicht mehr beibringen könne und dass ich jetzt selber ein Seher bin. Am Nächsten tage verstarb er friedlich. So wendete ich mich wieder meinen alten Aufgaben als Stadthalter zu mit unteranderem dem Titel des Sehers 

MrFabou

[Support][YT]

MrFabou

RP Personenbeschreibung
Dieser launische Wächter ist männlich. Er hat braune Augen, einen hellen Teint und glattes, dunkelbraunes, ungeschnittenes Haar. Er ist sehr groß, ziemlich muskulös, und seine Pflichtkleidung ist ein Anzug aus schwerer Rüstung in Rot und Schwarz. Seine bevorzugte Waffe ist sein Schwert und seine Mission ist es, einen allumfassenden Prinzen aufzuhalten und die Galaxis zu retten. Er geht nirgendwohin ohne bewaffnet bis an die Zähne. Er ist zudem ein ausgezeichneter Romantiker.

Morten_186

[Gelehrter][C]

Morten_186

Keine Beschreibung verfügbar.

OskarAT

[Stammgast][C]

OskarAT

Ingame/RP-Profil
RP-Name: [folgt]

Hauptwohnsitz: Harenea
Nebenwohnsitz: Joadrium

Rasse: Mensch

Ausbildung: Landwirt, Händler

Kampfstil: Magier

Tätigkeiten: 2. Stadtleiter von Harenea, Leutnant des Phönix-Ordens

Eigenschaften: [folgt]

RL
Oskar (wer hätts gedacht), 15, aus der Obersteiermark/Österreich, Gamer aus Leidenschaft (spielt nicht nur Minecraft ;))

jere_nckl

[Fürst][B]

jere_nckl

Hallo ich bin Jere, und jetzt 16 Jahre alt

xX_GreenWolf_Xx

[Kaiser][B]

xX_GreenWolf_Xx

 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
                                                            GreenWolfs Profil   
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Eines Tages, als ich in Nomadendorf war um meine Waren zu verkaufen, sah ich eine Gestalt mitten  in der Wüste Liegen. Ich eilte schnell in Richtung der Person. Als ich ankam sah ich eine Junge Frau inmitten der Wüste liegen. Ich wusste zuerst nicht was ich tuen soll, doch dann weckte ich sie auf. Als sie aufstand schreckte sie erstmal auf und entfernte sich einige Meter. Als ich sie fragt was denn los seie erzählte sie mir das sie ihr Gedächtnis verloren hätte und sich an nichts mehr erinnern kann. Kurz darauf brachte ich sie nach Harenea, der Wüsten Stadt. Als ich ihr dann auf dem Weg erzählte das ich der König dieser Stadt bin, erkannt ich aufgrund ihrer Reaktion, das Sie eindeutig mich und die Stadt nicht kannte. Ich war zuerst verwundert weil ich dachte das eigentlich die meisten Leute schon mal von mir gehöhrt hätten. Als ich sie kurz durch die Stadt führte, bemerkte ich dann das ich sie gar noch nicht nach ihrem Namen gefragt hatte. Ich tat dies natürlich kurz bevor wir das Rathaus erreichten, an ihrer Reaktion erkannte ich ziemlich schnell, das sie keine Ahnung hatte wer sie ist und woher sie kommt.....



Name: Lupus Viridi
Kosenamen: GreenWolf
Alter: ca. 23
Beruf: Händler, Stadtleiter. Clanführer
Heimatsort: ???
Wohnort: Harenea
Oft in Begleitung von: Azarni, Ness

Diese eher auf den ersten eindruck eher ungemütliche Person, erschien eines Tages, kurz nach dem Ende des letzen großen Krieges. Er kam wie aus dem nicht... niemand weiß woher oder warum er gekommen ist. Zeugen berichteten, das er kurz auf einigen Schlachtfeldern im Krieg zu sehen war und alles niederbrannte. Das komische daran ist, das diese Zeugen, alle es zur gleichen Zeit sahen, aber diese Zeugen sich auf verschiedenen Kontinenten befanden!.