Zum Ackerbau auf Neostralis gibt es einige wichtige Dinge, die zu beachten sind und sich vom gewöhnlichen Minecraft unterscheiden.

Ernte[Bearbeiten]

Um der Sense, einem selten benutzten Item, einen größeren Zweck zu geben, wurde das Verhalten beim Ernten angepasst. Werden auf Feldern wachsende Pflanzen mit der Hand abgebaut, bekommt man zwar die üblichen Drops, allerdings verwandelt sich dabei das gepflügte Feld wieder ein Erde zurück. Um dies zu umgehen, wird das Feld mit einer Sense in der Hand geerntet, was nebenbei bewirkt, dass automatisch wieder nachgepflanzt wird. Die Drops sind dabei um ein Stück niedriger, da ein Samen-Item schließlich zum Nachpflanzen verwendet werden muss. Beim Ernten von Melonen und Kürbisen wird zusätzlich die danebenliegende Pflanze zerstört oder neu gesetzt, wodurch auch Melonen- und Kürbissamen vermehrt an Bedeutung gewinnen.

Ein Bauer in Fornost bei der Ernte.

Öffentliche Farmen[Bearbeiten]

Das Modul "CropFarms" ermöglicht es, auf Farmgrundstücken mit der Sense ernten zu können, obwohl man dort generell keine Baurechte hat. Dadurch können Betreiber von Städten oder Questdörfern Farmen erstellen, auf denen die Spieler zwar ernten können, aber keinen Schaden anrichten können. Den Spielern ist es möglich, kaputte Felder selbstständig zu reparieren und zu bepflanzen, sofern das kaputte Feld an mindestens zwei ähnliche Felder angrenzt.

Öffentliche Farmen in Hochfels.

Knochenmehl[Bearbeiten]

Knochenmehl in Action.

Da in Vanilla-Minecraft Knochenmehl (Bonemeal) quasi ein Wundermittel ist, um in kurzer Zeit große Mengen an Pflanzen zu züchten und so an Nahrung zu kommen, wurde auf Neostralis das Verhalten von Knochenmehl angepasst. Knochenmehl funktioniert wie ein Dünger, der Pflanzen schneller wachsen lässt. Um zu düngen, wird der entsprechende Block mit Knochenmehl mit der rechten Maustaste angeklickt und es erscheinen grüne Partikel. Nun dauert es 15-45 Sekunden, bis das Knochenmehl Wirkung zeigt. Im Creativemodus ist diese Zeitspanne viel kürzer. Je nach Block unterscheidet sich das Verhalten:

Block Verhalten
Langes Gras Das Gras verwandelt sich zu zwei Block hohem Gras.
Farn Das Farn wächst zu einem höheren Farn.
Grasblock In der Umgebung sprießt langes Gras und es vermehren sich Blumen, die sowohl in der Umgebung vorhanden sind als auch in diesem Biom einheimisch sind. Ist letzteres nicht der Fall, so ist die Wahrscheinlichkeit drastisch geringer, dass sich die fremde Blume vermehrt. Sind keine Blumen vorhanden, so können neue, in diesem Biom einheimische Pflanzen, sprießen.
Setzlinge und Pilze Wie in Vanilla.
Weizen, Karotten, Kartoffeln, Melonen- und Kürbispflanzen Das Wachstum wird um 2-4 Stufen beschleunigt.
Rote Beeten Das Wachstum wird um 1-2 Stufen beschleunigt.
Seerosen In der Umgebung sprießen weitere Seerosen.
Kakteen und Schilf Mit einer Wahrscheinlichkeit von 50% baut sich ein weiterer Block auf, sofern die Pflanze vorher nicht höher als zwei Blöcke ist.

Wachstumsraten[Bearbeiten]

Hauptartikel: Wachstumsraten
Wie schnell welche Pflanze wächst, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab:

  • Wetter: Bei Regen sprießen Pflanzen schneller, bei Trockenheit langsamer.
  • Licht: Licht ist essentiell für schnelles Wachstum. Jedoch wachsen Pflanzen unter freiem Himmel merklich schneller als unterirdisch bei Kunstlicht. Eine Ausnahme sind Netherwarzen, die sich bei geringem Licht wohlfühlen, aber in kompletter Abwesenheit von Licht auch nicht gedeihen.
  • Seehöhe: Bei niedriger Seehöhe wachsen Pflanzen besser als im Hochgebirge. In trockenen Regionen sind mittlere Höhenlagen zwischen y:90 und y:110 ideal.
  • Biom: In jedem Biom wachsen bestimmte Pflanzen unterschiedlich gut. So sprießen Bäume und Blumen am besten in Biomen, in denen sie natürlich vorkommen.

Geschichte[Bearbeiten]

Da es beim allerersten Questsystem im Jahr 2013 noch keine semiprotecteten Farmen gab, kam es oft vor, dass ein Spieler die Felder am Spawn zerstörte. Schließlich wurden in einem nicht dokumentierten Update Farmregionen hinzugefügt, wodurch Spieler beim Questen erstmals mit der Hand ernten konnten und automatisch nachgepflanzt wurde. Mit dem Neostralis-Update am 24.03.2016[1] wurde das Verhalten von Farmen grundlegend neu definiert und biomspezifische Wachstumsraten eingeführt, das Verhalten von Knochenmehl verändert und die Sense wurde unentbehrlich zum Ernten.

Farm im Spawndorf der alten Survivalwelt von Craftination.